• Sechs Tage voller Blues beim 4. Freiburg Blues Festival vom 23. bis 28. Oktober 2017

  • Musikalische Bandbreite reicht von den Berliner Jung-Stars „The Wake Woods“ bis zur lebenden US-Blues-Legende Corey Harris

  • Neu gegründeter Verein „Bluesfreunde Freiburg“ veranstaltet Festival an bekannten und neuen Veranstaltungsorten

Der Blues hat Freiburg auch in diesem Herbst fest in seiner Hand: Das 4. Freiburg Blues Festival bietet vom 23. Bis 28. Oktober nationale wie internationale Künstler zwischen traditionellem Electric Blues und innovativen Blues-Rock Konzepten.

Eröffnet wird das Festival am 23. Oktober in der Freiburger „Wodan Halle“ von der jungen Berliner band „The Wake Woods“. Die Band hat mit ihrem in den Sixties verwurzelten Blues-Rock schon für Weltstars wie „Deep Purple“ das Vorprogramm bestritten und beim Deutschen Rock Preis 2015 einen hervorragenden 2. Platz belegt.

Auch am 24. Oktober steht in der Wodan Halle Blues Rock aus Deutschland auf dem Programm: Aus Mülheim an der Ruhr reisen „The Almost Three“ nach Freiburg. Das Trio von Gitarrist und Sänger Martin Ettrich, der auch bei der Krautrock-Legende „Birth Control“ in die Saiten greift, verfolgt ein innovatives Bühnenkonzept mit psychedelisch anmutenden Licht-Collagen und genießt in der Blues-Szene vor allem in Nordrhein-Westfalen einen regelrechten Kult-Status.

Ebenfalls am 23. Und 24. Oktober werden in der „Wodan Halle“ aus Italien der renommierte Gitarrist und Sänger Roberto Morbioli und seine Band Band „Morblus“ auf der Bühne stehen. Am Montag bringt Morbioli die nigerianische Sängerin Justina Lee Brown als Stargast mit, am Dienstag wird „Sir“ Waldo Weathers, einst Saxofonist in der Band von James Brown, den Auftritt von „Morblus“ bereichern.

Am Mittwoch, dem 25. Oktober, wird das Festival erstmals mit seinem Workshop-Angebot im „Sportstudio Freiburg“ gastieren: Zu Gast in Freiburgs bestem und angesagtestem Aufnahmestudio ist der bekannte britische Produzent und Toningenieur Mick Glossop, der unter anderem für Weltstars wie Frank Zappa, The Waterboys und Van Morrison gearbeitet hat. 1997 erhielt er für seine Mitarbeit an der Platte „Don’t Look Back“ von John Lee Hooker einen Grammy. Mick wird in Freiburg einen exklusiven Workshop für Profis und Schüler über Themen wie Recording und Mixing abhalten. Für Schüler wird die Teilnahme an dem Workshop frei sein.

Ebenfalls am 25. Oktober wird im „ChaBah“ in Kandern die US-Sängerin Sari Schorr mit ihrer Band „The Engine Room“ auftreten. Saris Debütalbum „A Force Of Nature“ hat im vergangenen Jahr kein geringerer als der legendäre Mike Vernon (Fleetwood Mac, John Mayall) produziert. Schorrs im Opernfach geschulte Stimme und der treibende Blues-Rock ihrer Band, zu der auch der Gitarren-Star Innis Sibun gehört, haben sie zu aufgehenden Stern am Blues-Himmel unserer Tage werden lassen, und die Kritik überbietet sich angesichts ihres Talents mit Superlativen.

Den Donnerstag der Festival-Woche widmen die Veranstalter in der „Wodan Halle“ dem Mentor der Freiburger Musik-Szene Ray Austin: Ray hat das Festival von Anfang an mit unterstützt und wird an diesem Abend unter anderem zusammen mit dem Gitarristen Niels Kaiser auftreten. Ebenfalls an Bord sind aus Basel Pink Pedrazzi & The Big Easy sowie Jeb Rault aus New Orleans und dessen Band: Folk-Blues mit Finesse, dampfend heißer Texas-Swing und entspannte Southern-Grooves treffen unter dem Motto „Freiburg meets Basel and New Orleans“ aufeinander!

Am Freitag, dem 27. Oktober, ist das Festival wie in den vergangenen Jahren wieder bei freiem Eintritt in der Markthalle in Freiburg zu Gast. Auf der Bühne steht die „2nd Bridge Blues Band“ aus Zweibrücken im Saarland. Die Band steht für erdigen, deutschsprachigen Electric Blues mit reichlich Groove und Texten zum Hinhören, und sie hat 2013 ihre erste CD „Bleib im Bett!“ veröffentlicht.

An einer neuen Spielstätte wird das 4. Freiburg Blues Festival am Samstag, dem 28. Oktober im Birkenmeier Forum in Breisach-Niederrimsingen ausklingen: Mit Corey Harris aus Denver/Colorado wird hier einer der großen Namen der internationalen Szene auftreten. Harris ist studierter Anthropologe und musikalischer Brückenbauer gleichermaßen: seine Liebe gilt neben dem US-Blues vor allem den afrikanischen Musiktraditionen. Spätestens seit der Filmproduktion „Feel Like Going Home“ von Martin Scorsese ist Harris mit seiner Musik einem großen Blues-Publikum bekannt geworden.

„Wir haben in diesem Jahr ein musikalisch breit aufgestelltes, ausgesprochen hochkarätiges Festival-Programm mit Künstlern aus Deutschland, Italien, der Schweiz, Nigeria, England und den USA auf die Beine gestellt“, freut Vorstand Hermann Sumser vom Verein „Bluesfreunde Freiburg e.V.“ sich im Vorfeld auf die Festival-Woche. Der im Juni 2017 neu gegründete Verein ist aus der Freiburger Blues Association (FBA) hervorgegangen, um den Fokus noch schärfer als bisher auf die Durchführung des mittlerweile bundesweit bekannten Festivals richten zu können. „Um eine möglichst große musikalische Bandbreite zu erreichen, haben wir die Programmgestaltung in die Hände eines dreiköpfigen Teams bestehend aus dem Musiker und Produzenten Tino Gonzales, dem Konzertveranstalter und Club-Betreiber Harald Brückel – der auch stellvertretender Vorsitzender des Vereins ist – und dem Journalisten Ralf Deckert gelegt“, so Bernd Fahle, der Schatzmeister der „Bluesfreunde Freiburg e.V.“.

Unterstützt wird das Festival auch in diesem Jahr wieder von der Stadt Freiburg, dem Energieversorger Badenova, der Ganter Brauerei und zahlreichen weiteren Förderern.

Anfangszeit aller Konzerte ist jeweils 20:00 Uhr.

Eintritt Wodan Halle: 20€ AK / VVK 17€

Eintritt ChaBah: Frei, in der Konzertpause geht für die Band der Hut um

Markthalle: Frei

Birkenmeier Forum & Workshop: wird noch bekannt gegeben

Karten im Vorverkauf gibt es im Internet bei www.reservix.de , über die Seite www.bz-ticket.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Weitere Infos: www.facebook.com/freiburgbluesfestival und www.freiburg-bluesfestival.de

Programm 2017

Montag, 23. Oktober, 20 Uhr The Wake Woods (D), Justina Lee Brown (NIG) & Morblus (I)

The Wake Woods (D),
Justina Lee Brown (NIG) & Morblus (I)

Eröffnet wird das Festival in der Freiburger „Wodan Halle“ von der jungen Berliner Band „The Wake Woods“. Die Band hat mit ihrem in den Sixties verwurzelten Blues-Rock schon für Weltstars wie „Deep Purple“ das Vorprogramm bestritten und beim Deutschen Rock Preis 2015 einen hervorragenden 2. Platz belegt. Als Hauptact wird der renommierte italienische Gitarrist und Sänger Roberto Morbioli und seine Band Band „Morblus“ auf der Bühne stehen. Als Stargast bringt Morbioli die nigerianische Sängerin Justina Lee Brown mit.

Wodan Halle, Freiburg
Tickets: VVK 17€ AK 20€

 

 

Dienstag, 24. Oktober, 20 Uhr The Almost Three (D), Sir Waldo Weathers (USA) & Morblus (I)

The Almost Three (D),
Sir Waldo Weathers (USA) & Morblus (I)

Aus Mülheim an der Ruhr reisen „The Almost Three“ nach Freiburg. Das Trio von Gitarrist und Sänger Martin Ettrich, der auch bei der Krautrock-Legende „Birth Control“ in die Saiten greift, verfolgt ein innovatives Bühnenkonzept mit psychedelisch anmutenden Licht-Collagen. Als Hauptact wird „Sir“ Waldo Weathers, einst Saxofonist in der Band von James Brown auf der Bühne stehen. Sein Auftritt wird bereichert durch die „Festival Hausband“ Morblus mit dem renommierten italienischen Gitarrist und Sänger Roberto Morbioli

Wodan Halle, Freiburg
Tickets: VVK 17€ AK 20€

 

Mittwoch, 25. Oktober, 20:30 Uhr Sari Schorr & The Engine Room (USA)

Sari Schorr & The Engine Room (USA)

„New York Blues Hall of Fame Member“ Sari Schorr und ihre Band The Engine Room kommen mit ihrem neuem Album auf Tour nach Europa. Produziert wurde das Album vom legendären Blues Pioneer Mike Vernon.

„Sari Schorr ist eine Naturgewalt, ein Meteor, ein Komet, und der Blues spricht durch sie…der echte, schmutzige, traurige, witzige, wundervolle Blues ist auferstanden! Sie hat eine fantastische Stimme und sang mit Kraft und Anmut. Besucht selbst ein Konzert und erlebt den Blues, als wäre es das allererste Mal!“ – Dan Cohen, Nyack News and Views

NYC- Der legendäre Produzent Mike Vernon (Fleetwood Mac, John Mayall, Blue Horizon) erhielt im Januar 2015 den „Keeping The Blues Alive“ Preis im Rahmen des angesehenen International Blues Challenge Festivals in Memphis, TN. Doch dieser Award sollte nicht das einzige Highlight dieses Wochenendes für Mike darstellen; das zweite Highlight war, Zeuge des Auftritts einer der besten weiblichen Blues Sängerinnen zu werden, die Mike seit Jahren gehört hatte – SARI SCHORR

Chabah, Kandern
Eintritt frei; Ein Hut geht rum

 

Eintritt frei ! Ein Hut geht rum

Donnerstag, 26. Oktober, 20 Uhr Pink Pedrazzi & The Big Easy (CH), Jeb Rault Band (USA/D) Ray Austin & Niels Kaiser (GB/D)

Pink Pedrazzi & The Big Easy (CH)
Jeb Rault Band (USA/D)
Ray Austin & Niels Kaiser (GB/D)

New Orleans meets Freiburg & Basel

Ray Austin wird an diesem Abend unter anderem zusammen mit dem Gitarristen Niels Kaiser auftreten. Ebenfalls an Bord sind aus Basel Pink Pedrazzi & The Big Easy sowie Jeb Rault aus New Orleans und dessen Band: Folk-Blues mit Finesse, dampfend heißer Texas-Swing und entspannte Southern-Grooves treffen aufeinander!

Wodan Halle, Freiburg
Tickets: VVK 17€ AK 20€

 

Freitag, 27. Oktober, 20 Uhr 2nd Bridge Blues Band (D)

2nd Bridge Blues Band (D)

Das „Blues Club Radio„, die Blues-Sendung bei Radio Dreyeckland 102,3, präsentiert die „1. Bluesclubradio-Nacht“ in der Freiburger Markthalle – mit der 2nd Bridge Blues Band aus Zweibrücken.

Wer den Namen seiner Herkunftstadt derart schludrig ins Englische übersetzt, der sollte wohl besser die Finger vom Blues mit englischen Texten lassen – das dachte sich die Rumpftruppe um den gleichnamigen Gitarristen und Texter Andi Rumpf und verkabelte dessen Hirn ganz ohne Umweg direkt mit dem Blues. Deshalb singt die 2nd Bridge Blues Band aus der mit 34.000 Einwohnern kleinsten kreisfreien Stadt Deutschlands eben in deutscher Sprache – zum Beispiel über einen unangenehm unruhigen Lebenswandel oder die Tücken des Älterwerdens, insbesondere im Knie.

Dem Vernehmen nach spielen die Musiker (bis auf Drummer Marc Kambach) dennoch im Stehen. Die Markthallenbesucher könnte zudem gleich dreifaches Glück ereilen: Der Zweebrigger Hinnerpälzer Rolf Lehberger singt – Nomen est Omen, neben Helmut Duden am Bass – in verständlichem Hochdeutsch, der Eintritt ist frei, und die Band bringt ihre beiden CDs „Bleib im Bett“ und „Genervt“ für alle Souvenirjäger und -sammler mit.

Wenn das mal nicht eine gestandene Blues-Safari wird, mit jener 2nd Bridge Blues Band, die „seit Jahrzehnten für musikalische Qualitätsware ohne Verfallsdatum“ stehe, wie es die altehrwürdige „Rheinpfalz“ der Band in den Reisepass stempelte. Und diese Band macht sich nun mit viel Reisespaß auf die 191 Kilometer Wegstrecke zum Bluesfestival ins südbadische Freiburg, um eine Prise feinen Blues, gewürzt mit Pfälzer Humor, unter die Leute zu mischen.

Markthalle Freiburg
Eintritt frei!

Eintritt frei !

Samstag, 28. Oktober, 20 Uhr Corey Harris (USA)

Corey Harris (USA)

Corey Harris ist ein Künstler, der dem anhaltenden Revival des Country Blues mit einem frischen und modernen Ansatz begegnet. Corey ist ein powervoller Sänger und versierter Gitarrist, dessen Begabung durch seinen reflektierten Umgang mit den historischen und kulturellen Wurzeln des Blues nur noch verstärkt wird. Er mixt die rauen und direkten Emotionen des Acoustic Delta Blues mit einer Reihe an unterschiedlichen Einflüssen von New Orleans über die Karibik bis nach Afrika.

 

Birkenmeier Forum, Breisach-Niederrimsingen
Tickets: VVK 25€ AK 28€

Tickets demnächst verfügbar

Audio Master Workshop

Recording und Mixing

Mittwoch, 25. Oktober, 15:30 - 17:30 Audio Master Workshop Mick Glossop

Sportstudio, Freiburg

Zu Gast in Freiburgs bestem und angesagtestem Aufnahmestudio ist der bekannte britische Produzent und Toningenieur Mick Glossop, der unter anderem für Weltstars wie Frank Zappa, The Waterboys und Van Morrison gearbeitet hat. 1997 erhielt er für seine Mitarbeit an der Platte „Don’t Look Back“ von John Lee Hooker einen Grammy. Mick wird in Freiburg einen exklusiven Workshop für Profis und Schüler über Themen wie Recording und Mixing abhalten.

 

Tickets für zwei Stunden Master Workshop: 100 €
Für Schüler (max 10 Tickets verfügbar)  wird die Teilnahme an dem Workshop frei sein.

Anmeldung und Fragen zum Workshop

7 + 9 =

Dies ist eine Veranstaltung des Birkenmeier Forums Niederrimsingen.

Tag(s)

:

Stunde(N)

:

Minute(N)

:

Sekunde(N)