Samstag, 19. Oktober, 20:00 Uhr – Schloss Reinach, Freiburg-Munzingen

Ramon Goose (UK)

Nachdem er sein Konzert in Freiburg im vergangenen Jahr aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig absagen musste, kommt Ramon Goose aus London mit seinem Trio in diesem Jahr nun am 19. Oktober zu seiner exklusiven Deutschland-Premiere in den Zehntkeller ins Hotel Schloss Reinach nach Freiburg-Munzingen: Ramons Blues schlägt einen Bogen vom Brit-Blues der Sechziger über traditionellen US-Country-Blues nach Lateinamerika und bis hin zu den Wurzeln der Musik in Nord- und Westafrika. Er ist ein Ausnahmekünstler und unbedingt eine Entdeckung wert! … mehr

Montag, 21. Oktober, 19:30 Uhr – Wodan Halle, Freiburg

Dr. Feelgood (UK) / Victor Wainwright & The Train (USA) /

Dr. Feelgood (UK)

Es gibt nicht viele Bands, die von sich sagen können, dass sie ein ganzes Genre geprägt haben. Doch Dr. Feelgood gehören dazu: Ihr harter, kantiger Blues-Rock war in den Siebzigern ein Vorreiter der Punk-Revolution und hat bis heute seinen Biss bewahrt. Gibt es eine bessere Band für den Montagabend unserer Festival-Woche? Wir denken: Nein, die gibt es nicht. Und wir freuen uns auf unsterbliche Pub-Rock-Klassiker wie „Milk And Alcohol“, „Baby Jane“ und „Roxette“ am 21. Oktober um 19:30 Uhr in der Wodan Halle in Freiburg! … mehr

 

Victor Wainwright & The Train (USA)

Sein Können am Klavier sei ein „schöner Wahnsinn“ hat ein US-Magazin über die Musik von Victor Wainwright gesagt, der ebenfalls am 21. Oktober in der Wodan Halle in Freiburg auf der Bühne stehen wird. Der 38-jährige aus Savannah/Georgia kommt aus einer Blues-Familie, hat sein Handwerk unter anderem von Pinetop Perkins gelernt und war dieses Jahr mit seinem exzellenten Album „Victor Wainwright And The Train“ für einen Grammy nominiert. Nur in Freiburg war er mit seinem heißen Southern Sound und seinen Weltklasse-Fähigkeiten an den Tasten noch nicht. Aber das holen wir jetzt nach! … mehr

Dienstag, 22. Oktober, 19:30 Uhr – Wodan Halle, Freiburg

Black Cat Biscuit (B) / Kyla Brox Band

 

Black Cat Biscuit (B) 19:30

Der 22. Oktober gehört der Champions-League: an diesem Abend treten in der Wodan Halle in Freiburg zunächst Black Cat Biscuit aus Belgien auf, die mit großem Erfolg an der European Blues Challenge (EBC) 2019 auf den Azoren im April teilgenommen haben. Ihr rauer Electric- Blues ist eine mitreißende Musik, ideal für eine Blues-Party und für Männer mit langen Bärten…Aktuell mit ihrem Album „That´s How The Cookie Crumbles“… mehr

Kyla Brox Band (UK) ca. 21:30

Danach steht mit Kyla Brox und ihrer Band die diesjährige Gewinnerin der EBC erstmals in Freiburg auf der Bühne: Eine ausdrucksstarke Stimme trifft auf elektrisierenden Blues mit einem ordentlichen Schuss Soul. „Pain & Glory“, ihr aktuelles Album, hat Kyla endgültig unter den Top-Sängerinnen ihrer Generation in England platziert.

Blues und Soul verschmelzen untrennbar mit der preisgekrönten Sängerin und Songwriterin Kyla Brox, deren Talent sie zur feinsten Bluessängerin ihrer Generation macht. Kyla, Gewinnerin der UK Blues Challenge 2018, hatte die Ehre, Großbritannien in Memphis bei der International Blues Challenge 2019 sowie der European Blues Challenge 2019 auf den Azoren zu vertreten. Dort gewann sie den European Blues Award. Mit großer Zustimmung zu ihrem herausragenden Status im britischen Blues machte die UK Blues Federation Kyla 2016 zur offiziellen Botschafterin des britischen Blues, und sie ist eine von nur drei britischen Sängerinnen, die das Privileg haben, in die 50 Women of the Blues Spotify Playlist aufgenommen zu werden.
Kyla ist die Tochter der Kult-Blues-Musikers Victor Brox. Die Sängerin begann ihre Karriere als Teenagerin in der Band ihres Vaters. Sie hat nun ihren eigenen raffinierten Sound verfeinert, wie er auf ihrem von der Kritik gefeierten Album 2016 „Throw Away Your Blues“ und dem schillernden, facettenreichen neuen Album „Pain & Glory“ von 2019 zu hören ist. Ihre Stimme: zärtlich, dringend, körnig, die den Unterschied zwischen Lust und Schmerz verwischt, gemischt mit dem bezaubernd fließenden Gitarrenwerk von Paul Farr, inspiriertem Bassspiel von Danny Blomeley und beeindruckendem Trommeln von Mark Warburton, verbinden sich zu einem einzigartigen und kraftvollen, oft freudigen, immer jedoch emotionalen Erlebnis.
Kyla spielt auch im Duo mit ihrem Mann, dem virtuosen Akustikgitarristen Danny Blomeley, dessen Spiel, das wiederum zart und ungehemmt ist, ihm eine eigene Fangemeinde eingebracht hat.
Mit vielen Alben im Gepäck und vielen Kilometern auf Tourneen durch die ganze Welt gilt Kyla Brox als einer der besten Soul-Blues-Sänger, die die Britischen Inseln je hervorgebracht haben.

„Die beste Bluessängerin ihrer Generation“; Manchester Evening News
„Manchesters Antwort auf Aretha Franklin“ Tony Wilson, Factory Records
„Sicherlich eine der besten Stimmen, die Großbritannien je hatte“ Pete Clack, Blues in Britain
Eine authentische Soul-Diva. . . . sensibel, sexy und mit unendlichen Reserven an Kühnheit“ City Life

 … mehr

Blues In The Schools

… mehr Information demnächst

 

Mittwoch, 23. Oktober, 20:30 Uhr – Chabah, Kandern

Ulrich Ellison & The Tribe (USA)

Am Mittwoch der Festival-Woche ist das Freiburg Blues Festival traditionell bei Bluesfreunde-Vorstand Harald Brückel im ChaBah in Kandern im Kreis Lörrach zu Gast: In diesem Jahr werden dort Ulrich Ellison And Tribe zu hören sein: „Tribal Southern Blues Rock“  ist das Genre des gebürtigen Österreichers, der seit 2007 Platten aufnimmt, auch vor politischen Statements nicht zurückschreckt und die Bühne auch gern im authentischen Federschmuck seiner Wahlheimat USA betritt.

Eintritt frei ! Ein Hut geht rum

Donnerstag, 24. Oktober, 19:30 Uhr – Wodan Halle, Freiburg

Mick Kolossa & The Taylor Made Blues Band (USA) / Archie Lee Hooker & The Coast To Coast Blues Band 19:30

MICK KOLOSSA & THE TAYLOR MADE BLUES BAND (USA)

Blues-Tradition par Excellence bietet der 23. Oktober in der Wodan Halle in Freiburg: mit dem Gitarristen und Sänger Mick Kolassa und der Taylor Made Blues Band holt das Festival einen weiteren Künstler exklusiv für ein einmaliges Konzerterlebnis nach Freiburg. „Free Range Blues“ nennt Mick seine Lesart des Blues, die aus fünf Jahrzehnten Erfahrung als Musiker und einer tief empfundenen Liebe zum Blues gespeist wird. So viel sei verraten: Seiner Aufnahme des Beatles Klassikers „Lady Madonna“ hat sogar Paul McCartney Bewunderung gezollt! Das Konzert ist eine einmalige Gelegenheit, um einen wirklich außergewöhnliche Musiker zu erleben! … mehr

Archie Lee Hooker & The Coast To Coast Blues Band ca. 21:30

Nach Micks Auftritt kommt mit Archie Lee Hooker und der Coast To Coast Blues Band ein Mann mit einem der ganz großen Namen in der Geschichte des Blues auf die Bühne in Freiburg: Der Neffe und einstige Ziehsohn des großen John Lee Hooker hat nicht nur vom Rolling Stone Magazin eine glatte Fünf-Sterne-Kritik für sein aktuelles Album „Chilling“ kassieren dürfen, er bringt zudem bei seinen Auftritten das Leben und die Geschichte seines bekannten Onkels „live“ auf die Konzertbühne. Das Erbe des Boogie ist in guten Händen! … mehr

 

Freitag, 25. Oktober, 20:oo – Freiburg Markthalle

Williams Wetsox (D)

Blues für alle bei freiem Eintritt, das ist von jeher der Anspruch des Freiburg Blues Festivals bei seinen Konzerten in der Freiburger Markthalle zum Ausklang der Festival-Woche. Künstler aus Frankreich, aus dem Saarland, den USA und dem Kraichgau haben hier schon internationales Blues-Flair versprüht. Dieses Jahr kommt am 24. Oktober Bayern zum Zug: Williams Wetsox aus Huglfing in Oberbayern spielen den Blues seit fast 40 Jahren „voll aus dem Bauch raus“ und „aus da Hoamat“, wie Bandleader Williams „da Wetsox“ Fändrich es nennt. Er ist ein Ur-Gestein, ein Blues-Original und vor allem einer, auf den sich Freiburg freuen darf!

Eintritt frei !

Freitag, 25. Oktober, 20:00 Uhr – Birkenmeier Forum, Breisach-Niederrimsingen

Gregor Hilden feat. Jens Filser, Till Brandt (D)

Was kann entstehen, wenn zwei Gitarristen der ersten deutschen Blues-Liga sich zu einem gemeinsamen Projekt zusammen finden? Sicherlich nicht dass, was man jetzt spontan annehmen könnte, ein heilloses Gitarrengemetzel vielleicht…

Das zwei Gitarren plus Stimme, grooven und bluesen können, dürfte man sich vorstellen können. In den Händen dieser Ausnahmemusiker allemal.

Für ihre Experimentier-Lust sind Hilden und Filser ohnehin längst bekannt: Immer wieder überraschten die Musiker nicht nur mit unterschiedlichsten Plattenproduktionen – stilistisch jenseits festgefahrener Blues-Trampelpfade. So etwa bei Gregor Hilden mit feinsinnigen Eigenkompositionen im Grenzbereich von Blues, Soul und Jazz; und Jens Filser ist als Kopf eines eigenen Trios bundesweit aktiv.  Jens Filser (Gitarre/Vocals) setzt den deutlichen Akzent in Richtung Blues. – Die Zusammenarbeit mit Künstlern wie Anne Haigis, Brenda Boykin (Montreux-Jazz-Festival), Layla Zoe Supercharge u.v.a. machen ihn zum Dauergast auf den“ Brettern der Welt“. Sein authentisches, kraftvolles Spiel bewegt sich in dem spannenden Feld zwischen Blues und Jazz.

Mit dabei am Bass ist noch Till Brandt
. Till ist seit 2007 Kopf der Band Get the Cat. Er schreibt die Stücke, spielt Bass und gibt die Richtung vor. 2014 kam es zum großen Umbruch in der Band. Nachdem sich die alte Besetzung verabschiedet hatte, startet Till Brandt nun mit Melanie Bartsch, Jens Filser und Bernd Oppel eine neue Band Get the Cat.