Bitte die Termine vormerken!

voraussichtlich

 

03. – 10.11.2023

10. Freiburg Blues Festival

 

 

 

keine Neuigkeiten mehr verpassen, für neue Termine, neue Künstler*innen und Bands

Freitag, 04.11.22:  Markthalle, Freiburg

The Bluesanovas (D) (20:00 Uhr)

Aus Osnabrück ist in Deutschland ja schon so manche heiße Blues-Kapelle hervorgegangen. Die Bluesanovas  aber schlagen sie alle: Das Quintett, das in den wenigen Jahren seiner kurzen, steilen Karriere schon einige Preise eingeheimst hat, unlängst für Eric Clapton das Vorprogramm bestreiten durfte und bereits in Memphis Aufnahmen gemacht hat, ist die ideale Band für einen gelungenen Auftakt des Freiburg Blues Festivals in der Markthalle in Freiburg. Die kommenden Superstars der europäischen Bluesszene, hautnah und in Farbe, spielen nach eigenen Worten „21st Century Blues“. Da muss man keine Sorgen um die Zukunft des Genres haben!

  Eintritt frei

Samstag, 05.11.22:  Zehntscheuer Schloss Reinach, Freiburg- Munzingen

Leadbelly Calls (D) (20:00 Uhr)

Mit dem Band-Projekt „Leadbelly Calls – Talking To Huddie Ledbetter“  würdigen die beiden Gitarristen Timo Gross und Adax Dörsam einen der ganz großen Vordenker des Folk-Blues des vergangenen Jahrhunderts: Huddie „Leadbelly“ Ledbetter. Die beiden Musiker schöpfen für ihren Auftritt im Zehntkeller im Hotel Schloss Reinach aus dem tiefen Fundus an Klassikern, die Leadbelly der Musikwelt hinterlassen hat. Und sie kleiden Songs wie „Where Did You Sleep Last Night“ oder „The Midnight Special“ äußerst geschmackvoll und behutsam modernisiert neu ein: Elektronische Beats, exotische Saiteninstrumente und eine Band, die mutig mit dem Erbe des Blues in die Zukunft schreitet. 

TERMINVERSCHIEBUNG

Krankheitsbedingt muss die Veranstaltung leider verschoben werden. Der Künstler ist auf dem Weg der Besserung. Ein Ersatzveranstaltung ist in Arbeit. Gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit oder können an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden. Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen

Sonntag, 06.11.22:  Museum für Neue Kunst, Freiburg

Montag, 07.11.22:  Wodan Halle, Freiburg

The Bluesbones (B) (19:30 Uhr) - Johnny Rawls (ca 21:30)

Den Auftakt der drei Festival-Abende in der Freiburger Wodanhalle bestreiten in diesem Jahr Soul-Legende Johnny Rawls  aus den USA und die belgischen Shooting-Stars The Bluesbones . Rawls hat im Verlauf seiner über 50 Jahre langen Karriere mehr als zwei Dutzend Alben aufgenommen und sich auch als Songwriter einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Sein Soul-Blues ist in der Musik der Sechzigerjahre verwurzelt, packend und leidenschaftlich, eine lebende Legende! Die Bluesbones hingegen sind eine Band, die mit ihrem kraftvollen Blues-Sound ganz in der Gegenwart der europäischen Blues-Szene zuhause sind. Sänger Nico De Cock kommt dabei einer Urgewalt am Mikrofon gleich. Kein Wunder, dass die Band schon zig Preise eingeheimst hat!

Dienstag, 08.11.22:  Wodan Halle, Freiburg

Chris Cain (USA) (19:30) - Anthony Geraci & The Boston Blues All-Stars feat. Billy Price (ca 21:30)

Mit dem Pianisten Anthony Geraci und den Boston Blues All-Stars feat. Billy Price wird auch der zweite Abend in der Wodanhalle ein Garant für allerbeste Blues-Unterhaltung werden. Und Geraci kommt nicht alleine zu uns, denn den zweiten Teil des Abends wird der großartige Gitarrist Chris Cain mit seiner Band bestreiten. Cain hat zuletzt für sein aktuelles Album „Raisin´ Cain“, das beim renommierten Alligator-Label erschienen ist, viel Lob bekommen. Sein Blues ist von großen Vorbildern wie BB King inspiriert. Anthony Geraci hat aktuell die Platte „Blues Called My Name“ am Start und bezieht für seine Musik auch Quellen wie den Soul-Blues und R´n´B großer Künstler wie Bobby Bland mit ein.

Mittwoch, 09.11.22:  CHABAH, Kandern

Shanna Waterstown (USA) (20:30 Uhr)

Der Zwischenstopp im Chabah in Kandern am Mittwoch der Festivalwoche gehört in diesem Jahr der US-Sängerin Shanna Waterstown , die mit ihrer Band einen modernen und doch traditionsbewussten Electric Blues mit großen Soul-Einflüssen verfolgt. Erinnerungen an große Namen wie Etta James und Koko Taylor werden wach, wenn Waterstown ans Mikrofon tritt. Eine charismatische Musikerin, die zusammen mit ihrer großartigen, sehr funky aufspielenden Band den Blues lebt, wie wenige andere Sängerinnen unserer Tage. Und die – fast zwangsläufig – ihr Handwerk vom Gospel-Chor ihrer Heimat in Florida über den Soul der Sechziger bis in die Gegenwart hinein entwickelt hat.

  Eintritt frei – ein Hut geht rum!

Donnerstag, 10.11.22:  Wodan Halle, Freiburg

Harlem Lake (NL) (19:30) - Jessie Lee & The Alchemists (ca 21:30)

Zurück in der Wodanhalle stehen am Donnerstag der Festivalwoche zwei Bands auf der Bühne, die in diesem Jahr bei den großen internationalen Blues-Wettbewerben ganz oben auf dem Treppchen gelandet sind und beide der rockigeren Seite des Blues verschrieben sind: Jessie Lee & The Alchemists  aus Frankreich und die niederländische Band Harlem Lake. Jessie Lee und ihre Jungs gelten als die Blues-Hoffnung in Europa schlechthin und haben mit ihrem jüngsten Album „Let It Shine“ einen großen Erfolg verbuchen können. Ähnlich wie Harlem Lake mit ihrer Power-Sängerin Janne Timmer, die gerade die European Blues Challenge gewonnen haben, beziehen auch Lessie Lee & The Alchemists viel Inspiration aus der Musik der Siebzigerjahre, die beide Bands zeitgemäß und vor allem rau und kraftvoll ins 21. Jahrhundert transportieren!

Freitag, 11.11.22:  Birkenmeier Forum, Niederrimsingen

Tipitina (D) (20:00 Uhr)

Der Trio Tipitina ist das jüngste musikalische Baby von Thomas Scheytt: Deutschlands Blues- und Boogie-Pianist Nr. 1 nimmt sich zusammen mit Schlagzeuger Jörn-Paul Weidlich und Sängerin Karoline Dombrowski die großen Klassiker aus mehr als einem Jahrhundert Blues-Geschichte vor und haucht ihnen neues Leben ein. Scheytts virtuoses Klavier und Dombrowskis ungekünstelte sängerische Darbietung haben nicht nur internationales Niveau, zusammen mit dem feurigen Schlagzeug Weidlichs machen sie auch noch ein richtiges Blues-Party-Fass auf. Für ihr erstes Album “Tipitina#1” gab es folgerichtig im Fachmagazin Bluesnews 5 von 6 möglichen Sternen. Zum Ausklang des Blues Festivals in Freiburg gibt es somit einen Propheten zu erleben, der auch im eigenen Land zu begeistern weiß!

* Ermäßigung für SchülerInnen, StudentInnen, ALG2- und Grundsicherung-EmpfängerInnen
gegen Nachweis an der Abendkasse.

Für die Konzerte gelten die aktuellen Corona-Richtlinien, wir empfehlen zudem das Tragen einer Maske. 

Festivalpass

6 Konzertabende – davon 3 Doppelkonzerte in der Wodan-Halle
nur online – keine Ermäßigungen